Auf welche Art kompensiert Tree-Nation CO2?

Bei Tree-Nation ist jede Baumart mit einer bestimmten CO2-Kompensationsmenge assoziiert.

CO2-Ausgleichswerte sind immer Schätzungen, selbst wenn sie als bestätigt gelten. Viele Faktoren haben Einfluss auf die Menge an CO2, die ein Baum absorbieren kann: die Baumart, seine Gattung, aber auch die Region und das Klima, in der er gepflanzt wird, sowie zahlreiche andere Faktoren.

In der Forstwirtschaft wird die Kohlenstoffspeicherung normalerweise pro Hektar berechnet. Wir von Tree-Nation haben unsere eigene Methode entwickelt, um den CO2-Wert pro Baum zu ermitteln, so dass wir deine Unterstützung sowohl mit CO2-Werten als auch mit Bäumen ausdrücken können.

Tree

Für jede Art in einem bestimmten Projekt berücksichtigen wir die Art des Klimas in der Region, die Baumhöhe, den Durchmesser des Stammes, das Wachstumsmuster (schnell oder langsam wachsend) sowie eine CO2-Phase des Baumes. Bei dieser CO2-Phase wird angenommen, dass der meiste Kohlenstoff in der Wachstumsphase eines Baumes gebunden wird. Diese Wachstumsphase kann je nach Baumart 10 bis 35 Jahre anhalten. Für unsere Berechnung berücksichtigen wir nur diesen, auf 20 Jahre festgelegten Zeitraum, wodurch jegliche Kohlenstoffaufnahme, die danach stattfindet nicht mehr eingerechnet ist. Das wiederum bedeutet, dass die von uns gepflanzten Bäume mehr kompensieren als ihnen zugeschrieben wird.

Carbon Benefit

Wann immer verfügbar, präzisieren wir unsere Ergebnisse, indem wir unsere Berechnungen mit bestehenden, anerkannten Berechnungen und mit Ergebnissen aus der wissenschaftlichen Literatur für ähnliche Systeme und Arten vergleichen und bei Bedarf anpassen.

Unsere Angaben sind konservative Schätzwerte und liegen etwas unter den tatsächlichen Ergebnissen, so dass unsere UnterstützerInnen die Kompensationswerte unbesorgt geltend machen können.